leerbl-anim.gif
9985Seit 12.08.2006 aktualisiert 04.04.2007153 Besucher seit 01.08.2019 Hilfe-Popup 9985.bandliste.de (Bearbeiten) Hilfe-Popup Rechte: (noch niemand)DeadContent

Weena

Gothic Rock, Heavy Metal, Symphonic Metal
Opern-Metal

Deutschland 55218 Ingelheim

at29x geklickt

Demosong: HTML-Link
 

Beschreibung:

Wer die Band Weena einmal live erlebt hat, weiß was Opernmetal ist. Zu eisenharten Gitarrenriffs, einem Doublebasegewitter, das die Bühne wackeln lässt, treibenden Basslinien, sphärischen Orchesterklängen und einem makellosen Opernsopran, der selbst eingefleischte Antiklassiker verführen kann, liefert Weena auch noch eine Bühnenshow, wie sie sein soll.

Zum Stil von Weena gibt es kein vielleicht, nur ein ja oder nein !

Biographie:

Die Band Weena wurde im Sommer 2004 als Studioprojekt vom Gitarristen und Sänger Thomas Lang und der Opernsängerin und Gesangspädagogin Sylva-Bouchard-Beier ins Leben gerufen. Der Debüt-Titel „Land of mind“ entsteht, direkt danach die Ideen für ein ganzes Album.
Im Februar 2005 beteiligt sich Weena mit zwei Liedern am Bandwettbewerb der Nibelungenfestspiele und eines davon erscheint zusammen mit den anderen Gewinnertiteln auf der CD „Coole Sounds für Kriemhild und Co“. Inspiriert durch dieses Thema fängt Weena Feuer und so liegt nach 6 Monaten der erste in sich abgeschlossene Teil der Metal-Oper „Das Nibelungenlied - Von Betrug, Verrat und Mord“ vor. Der 2. Teil der Oper ist bereits in Arbeit und weitere Zusammenarbeit mit der wormser Festspielleitung beschlossen.

Kurze Zeit später kommen Stefan Hutschenreuther (Gitarre), Erik Neie (Bass), Mathias Caroli (Schlagzeug) und Roland Göttel (Keyboards) zur Band.

Diskographie:

Herbst 2004: 3-Track Demo-CD zum Album „Arias of steel“

Sommer 2005: Das Nibelungenlied – Von Betrug, Verrat und Mord

Sommer 2005: Auskopplung des Titels „Brunhilds Klage“ für den Sampler der Wormser Nibelungenfestspiele.

Juni 2006: Album „Land of mind“


 Hilfe-Popup Booking: Thomas Lang
atwww
0174-7993813