leerbl-anim.gif
16424Seit 16.01.2013 aktualisiert 11.03.201992 Besucher seit 29.07.2019 Hilfe-Popup 16424.bandliste.de (Bearbeiten) Hilfe-Popup Rechte: Rippchen666, DeadContent

Reaper

Heavy Metal

Deutschland 34134 Kassel

at58x geklickt

Demosong: MySpace
 

Biographie
!Reaper wurden 1984 gegründet, als es all die Genres und Subgenres noch längst nicht gab.
Damals gab es nur eine große Sache – Heavy Metal – und so haben sie es seither gehalten.
Heute, im Jahr 2014, sind sie noch immer hungrig und darauf versessen Neuland zu erkunden, sowohl textlich als auch musikalisch.
Weit davon entfernt vorhersagbar zu sein, folgten sie niemals irgendwelchen Trends und verweigerten sich der steten Wiederholung des ewig Gleichen, daher kann ihr Sound auch mit keiner anderen Band verglichen werden.
Mit Einflüssen, die vom Metal der frühen 80er bis zu Black- und Death Metal reichen, verarbeitete die Band ihre persönlichen Vorlieben (und Abneigungen) zu ihrem einzigartigen Sound.
Textlich hielten sie nie viel von Elfen und Drachen und fühlten sich auch nie veranlasst irgendwelche dunklen Wesenheiten zu lobpreisen, stattdessen entwickelten sie im Laufe der Zeit eine immer tiefere Abneigung gegen jede Form organisierter Religion.


Releases:

Reaper Demo (Eigenproduktion) 1985
Fairies Return EP (Eigenproduktion) 1986
Metal – or what? Demo (Eigenproduktion) 1988
Beyond All Time (Bellaphon) 1990
The Years Within (Mausoleum) 1993
Cardinal Sins (Eigenproduktion) 2000
Elements (Eigenproduktion) 2002
Victory V (Eigenproduktion) 2004
Gardens of Seth (STF Records) 2009
Fairies Return-Re-Release (Karthago Records) 2012
An Atheist Monument (Massacre Records) 2014


 Hilfe-Popup Booking: Reaper-Heavy Metal (Kassel-Germany)
atwww
+49(0)1776734530