leerbl-anim.gif
15619Seit 29.05.2011 aktualisiert 22.07.201447 Besucher seit 02.03.2021 Hilfe-Popup bandliste.de/b/15619 Hilfe-Popup Rechte: (noch niemand)DeadContent

Rag A Tag

Rock, Ska, Skacore
Rock`n`Ska, Funcore

Deutschland 35039 Marburg

at60x geklickt

Demosong: MySpace
 

Gegründet wurde RAGATAG in Marburg im Jahre 1996. Das Besondere an dieser jungen Band war schon damals die musikalische Ungewöhnlichkeit, mit der die unausweichlichen Einflüsse der Rockmusik der 80erund 90er Jahre in eigene Songs verarbeitet wurden. Es entstand ein sehr heftiges Soundgewitter aus schweren Metal-Gitarrenriffs, flippigen Bass-lines und unberechenbar auftretenden Rhythmuswechseln, immer zwischen 4/4, 7/8 und 5/4 Takten wechselnd. In den Anfangsjahren 1997 bis 1999 wurden in diesem Stil zwei CDs („the mob get´s goin´“ und „... wants you happy!“ veröffentlicht. Aber nicht nur die Kompositionen, sondern auch die Präsentation der Band war schon damals anders als bisher Bekanntes. Feuerspukeinlagen, ständig wechselnde Köstüme bis hin zur DragQueen Show performed vom Frontmann Shakala begleiteten und begleiten noch heute die Präsentation. Nach einigen personellen Veränderungen über die Jahre hinweg änderte sich auch der grundlegende Musikstil. Waren es in den späten 90ern die schrägen und heftigen Gitarrenriffs, wurde 2001 eine klassische Rockscheibe unter dem Namen „Planet Boom“ produziert. Die personelle Umbauphase ging weiter und andere Stilanleihen aus dem Funk und Country Rock wurden eingebaut und verarbeitet. Letztendlich im Jahre 2002 etablierte sich die optimale Besetzung. Und wie schwer die konsequente Bandarbeit in all der Zeit der Personalprobleme auch war, RAGATAG waren immer auf der Bühne präsent und zogen sich nicht in den Proberaum zurück. Heute verarbeiten RAGATAG alle Stile, die nur irgendwie denkbar sind, immer mit einem Augenzwinkern und viel Schalk im Nacken, zu peppigen, mal rockigen, mal punkigen und mal zu lateinamerikanisch geprägten Ska und SkaPunk Kompositionen. Schubladeneinsortierung unmöglich! Genau diese Mischung der Stile, sowohl verteilt über das präsentierte Set und auch innerhalb der einzelnen Songs, entwickelte sich bis heute zu einer erfolgreichen RAGATAG Rock´n Ska FUNCORE Show, zu hören und nachzufühlen auf dem longplayer "house of RagTag". Überwiegend steht textlich der Spaß im Vordergrund, Lebenssituationen, wie sie jeder schon einmal erlebt hat, werden aufs Korn genommen und dennoch mit dem nötigen Ernst behandelt. RAGATAG ist keine Band, die mit erhobenem Zeigefinger durch die Welt läuft und die Buhmänner für die Weltwirtschaftskrise sucht. Es soll getanzt und gesungen werden; die Mission lautet wie der Titel der zweiten Scheibe: RAGATAG wants you happy!