leerbl-anim.gif
5278Seit 06.12.2004 aktualisiert 30.06.200652 Besucher seit 01.08.2019 Hilfe-Popup 5278.bandliste.de (Bearbeiten) Hilfe-Popup Rechte: (noch niemand)DeadContent

Jaba

Alternative Rock

Österreich 1160 Wien

at15x geklickt

 

„Das Leben verpackt in Tönen“...
...unter diesem Motto haben sich die vier Musiker aus Wien im Frühjahr 2000 auf die Reise begeben, um die Herzen ihres Publikums zu erobern. Mit im Gepäck haben „Just Another Band who won´t sAve the world“ (kurz: JABA) eine Mischung aus kindlicher Naivität, purer Liebe zur Musik sowie RockPopGrungePunkAlternative... wer kann das schon so genau sagen?

Im Sommer 2001 wurde die erste Demo-CD mit der amerikanischen Gastsängerin Jennifer Kingsley aufgenommen, die kurz darauf in ihre Heimatstadt Tucson, Arizona, zurückkehrte.

Hierauf begann für die Band mit ihrer neuen Sängerin Kati ein neuer Abschnitt ihrer Karriere.

Die Jahre 2002 und 2003 brachten eine weiter Demo-CD und unzählige Auftritte, unter anderem auf dem Donauinselfest (2003), dem South Invasion Festival, der Sommerszene Hochstrahlbrunnen, dem Reigen, Shelter, Planet Music, Red Box, Andino, ZU-GA-BE mit Bands wie Alkbottle, Seltsam, sPout., Proxonic und zahlreichen anderen.

2004 wird ein weiteres Kapitel geschrieben:

Nach einigen Auftritten in Wien und Niederösterreich wurde das erste Album „ignore all that´s prior“ am 12.Juni im Wiener Andino präsentiert.
Im Juni gastierte JABA zum zweitenmal am Donauinselfest und im Juli folgte ein Ausflug nach Schottland, wo man auf der ersten JABAtour gemeinsam mit lokalen Größen wie Mia, Fagan, Graduation Day und zahlreichen anderen Bands rockte.
Abgerundet wurde der Sommer mit einem Auftritt beim Pond:Palaver (u.a. mit Houseverstand, Julia, Dump, 3feet smaller) und im Wiener B72.

... und wie es weitergeht, das ist eine andere Geschichte, und soll ein andermal erzählt werden.