leerbl-anim.gif
10885Seit 22.01.2007293 Besucher seit 29.07.2019 Hilfe-Popup bandliste.de/b/10885 Hilfe-Popup Rechte: (noch niemand)DeadContent

Generous

Rock

Deutschland 38723 Seesen

at16x geklickt

Demosong: link
 

Der Anfang von Generous geht darauf zurück, als Benni (Gitarre) und Sebastian (Bass) noch in einem Hip Hop Projekt mitmachten. Sie merkten jedoch schnell, dass ihre wahre Leidenschaft Rock ist. Also stiegen sie kurzerhand aus, um ein neues Projekt zu starten. Dafür brauchten sie allerdings noch einen Sänger und einen Schlagzeuger. Diese Suche entpuppte sich jedoch schwieriger als angenommen, da das Angebot in Seesen für solche Extrawünsche eher rar ist. Man suchte überall…. vergebens!!. Erst als man auf die „glorreiche“ Idee kam, auch den engeren Freundeskreis auf Musiker abzuklopfen, wurde man merkwürdiger weise fündig.

Marco, der bisher nur auf der Gitarre rumklimperte und Johannes, der schon ein Jahr Schlagzeug spielte, wurden auserwählt, nun mit im Quartett zu spielen. Was jetzt noch fehlte, war ein Sänger. Angesichts dieser Misere, trennte sich Sebastian vom Bass und schnappte sich das Mikro, da die anderen über katastrophale Gesangskünste verfügten. Nun schulte man Marco noch von der Gitarre auf den Bass um (Marco: „Ich wäre auch im pinken Ballettröckchen über die Bühne gesprungen um in dieser „scheiß“ Band zu sein!!“) und Benni, der schon fast 10 Jahre Gitarrenerfahrung (seit der Grundschule) besaß und über ein riesigen Dickkopf verfügt, wäre das Entreißen der Gitarre sowieso ausweglos gewesen.

Das Grundgerüst der Band stand nun also. Jetzt lag nur noch eine klitzekleine Frage im Raum… Was zum Teufel spielen wir??? So entschieden wir uns zuerst auf das Covern zu setzen. Das konnte ja echt nicht so schwer sein… weit gefehlt. Wir versuchten uns zuerst mit Numb von Linkin Park, was hoffnungslos scheiterte. Covern war also nicht das richtige für uns. Glücklicherweise hatte Sebastian, der auch Akustik-Gitarre spielt, noch ein paar selbstgeschriebene Songs in petto. Also versuchten wir nun diese Umzusetzen, was auch einigermaßen gelang (es entstanden „Looking At Me“ und „Happy“). Also schloss man sich jeden Freitag im Musikraum der Schule ein und studierte die Songs.

Nach ein paar Wochen schon, flatterte erstaunlicherweise der erste Auftritt ins Haus (Auftritt im Jugendzentrum). Wir hatten aber nur zwei eigene Songs und zwei unzumutbare Cover. Also musste schleunigst noch Material her. Unter diesen Umständen stellte uns Benni sofort sein Lied vor („Alone“), welches ausgezeichnet in unsere Setlist passte. Wir verfügten nun über ein sagenhaftes 3-Song-Set. So rockten wir unseren ersten Gig (10 min!!!).

Beflügelt von diesem Adrenalinkick wollten wir nun endgültig loslegen. Günstiger weise bot Johannes an, bei sich im Keller zu proben, was alle dankend annahmen, weil die Schul-Location einfach nur beschissen war! Die Setlist wurde nun kontinuierlich erweitert (selbst Marco schrieb einen Song, „Freak“) und weitere Auftritte wurden gerockt. Um jedoch an mehr Auftritte zu gelangen, war die Aufnahme eines Demotapes fällig. Zum Glück erklärte sich Hansi bereit, dieses im Jugendzentrum umzusetzen (noch mal vielen Dank dafür!). Nun hatten wir ein Demo, was wir dazu nutzten uns bei dem Internetportal“track4“ zu präsentieren. Überraschenderweise erreichte „Freak“ in den Eurocharts (8000Bands!!) Platz 1 und „Looking At Me“ landete später auf dem 2. Platz.. Außerdem haben wir unser Demo überall verteilt und wenn wir nicht gestorben sind, verteilen wir’s noch heute.

Das war sie nun, die mit vielen Höhen und Tiefen gezeichnete Entstehungsgeschichte von Generous. Wir hoffen, dass die Band noch viele Jahre bestehen bleibt und auch diese Biografie immer länger wird. Bleibt uns treu und wenn ihr uns gerade erst kennen gelernt habt, werdet uns treu!