leerbl-anim.gif
9675Seit 12.06.2006 aktualisiert 19.08.20112422 Besucher seit 03.01.2015 Hilfe-Popup 9675.bandliste.de (Bearbeiten) Hilfe-Popup Rechte: (noch niemand)DeadContent

17 Hippies

Folk, Worldmusic, Acoustic Rock

Deutschland 10435 Berlin

at43x geklickt

 

Seit 1995 als Berliner Kultband gefeiert, sorgt die vielköpfige Band nicht nur auf Europas Bühnen für Furore. Nach rauschenden Anfangsjahren haben die Berliner längst die Etikettierung einer lustig zusammen gewürfelten Band abgelegt.


In ihren Live-Konzerten überraschen die 17 HIPPIES mit bestechend unerwarteten musikalischen Momenten. Kein Wunder, dass sie sich mittlerweile zu einem allgegenwärtigen Geheim-Tipp gemausert haben. Ob in Clubs, auf Festival-Bühnen oder im Film, ihre Musik und deren energetische Darbietung fesselt das Publikum von Texas bis Budapest. Über 1000 Konzerte gab die Band seit ihrem Bestehen in Deutschland, Frankreich, Spanien, Belgien, den Niederlanden, Italien, Ungarn, Österreich, Tschechien, Russland und den USA.


Ihre Entstehungsgeschichte und die der einzelnen Mitglieder liest sich wie eine Chronik des Berliner Musik-Lebens seit den 80er Jahren.

Heute stehen sie zu dreizehnt auf der Bühne und produzieren diesen typischen »17 HIPPIES-Sound«: Kontrabass, Banjo, Ukulele und Gitarre sind die rhythmische Basis über die sich das Melodiegeflecht aus Geigen, Violoncello, Akkordeon, Klarinette, Trompete und Posaune legt.


Die Idee war von Anbeginn, traditionelle Musik aus Osteuropa, Frankreich und Amerika mit eigener Berliner Prägung zu versehen. Vor dem Hintergrund anglo-amerikanischer Pop- und Rockmusik fing die Suche nach den eigenen Traditionen an. Im Laufe der Zeit sind dann mehr und mehr eigene Kompositionen und zahlreiche Songs mit Texten auf deutsch, englisch und französisch entstanden.

Den Drive und die Fülle der weltmusikalischen Einflüsse haben die 17 HIPPIES dabei in ein neues Licht gestellt.


Im Oktober 2002 wurde ihre dritte CD, der Soundtrack zum Film »Halbe Treppe« von Andreas Dresen veröffentlicht. Der mehrfach preisgekrönte Film (u.a. Deutscher Filmpreis in Silber, silberner Bär der Berlinale) lockte in Deutschland über 500.000 Zuschauer in die Kinos und wurde in über 13 Ländern gezeigt.


Neben ihren Live-Konzerten und CD-Produktionen zählen mittlerweile zahlreiche Filmmusiken, Kooperationen mit anderen Musikern und Sideline-Projekte zu ihrer Erfolgs-Story. In der illustren »17 HIPPIES play … «–Reihe sammeln sich mittlerweile namhafte Interpreten an: aktuell gibt es »17 HIPPIES play Guitar« mit dem Tom Waits-Gitarristen Marc Ribot und Element of Crime–Gitarristen Jakob Ilja an den E-Gitarren, die gleichnamige CD erscheint am 6. Februar 2006.


Im September 2005, zum 10jährigen Geburtstag veröffentlichte die Band ihre erste DVD. Die von den 17 HIPPIES selbst produzierte DVD (mit Untertitelung dt., engl., frz.!) umfasst eine Konzertaufzeichnung aus dem Kesselhaus/Berlin von 72 Minuten und ausserdem: eine ausführliche Dokumentation von 43 Minuten, einen Making of Soundtrack „Halbe Treppe“ und einen Bonusfilm.