amazon tracker jane | Bandliste.de
9709
Seit 17.06.2006 aktualisiert 22.05.2024
515 Besucher seit 26.02.2021
 

Krautrock heißt das Phänomen, das vor mehr als 30 Jahren aufkam und in der jüngsten Zeit eine beachtliche Renaissance erlebt. Seinen Namen verdankt der Krautrock wohl dem britischen DJ John Peel.

Einigen der Krautrocker ist es gelungen die Musikgeschichte um ein wirkungsmächtiges Kapitel zu bereichern. Mit Klängen, die mal New Wave vorwegnehmen, mal als Blaupause für Techno gelten, mal in den Heavy Metal hinein wirken und mal für sich eine ganz eigene Welt schaffen und von Sex-Pistol Johnny Lydon bis zu den Red Hot Chili Peppers rezitiert wurden und werden. Die Folgen für die internationale Rock- und Popmusik lässt sich heute in einer Referenzliste ablesen, die von Brian Eno über David Bowie bis Afrika Bambaataa reicht.
So bleibt es dabei, es gibt eine vielfältige musikalische Welt zu entdecken, die Welt von Peter Pankas Jane, Epitaph, Karthago, Guru Guru, Amon Düül II, Brith Control und viele mehr..

*

Die Aufregung bei den Fans war groß, als Jane 2002 ihr Album Genuine veröffentlichten, anschließend in nahezu Originalbesetzung gemeinsam mit den langjährigen Weggefährten Birth Control auf große Deutschlandtournee starteten und dabei die Scheibe Live 2002 mitschnitten.

Indes: Von einem Comeback zu sprechen, würde den Tatsachen nicht gerecht. Jane waren nie ganz weg, halten seit weit über dreißig Jahren stolz die Flagge deutscher Rockmusik in den Wind und zeigen auch auf ihrem neuesten Album Shine On, dass sie von ihrer einzigartigen Magie nichts eingebüßt haben.

Das unvergleichliche Flair dieser Band basiert auch anno 2005 noch immer auf der klaren, charismatischen Stimme ihres Kopfs und Gründers, Schlagzeuger Peter Panka, und der tiefmelodischen Art ihres Songwritings. Wenn Ur-Mitglied Werner Nadolny seine Keyboardtasten drückt (wahlweise verbunden mit Tönen seiner legendären weißen Hammond Orgel) und Panka dazu ausdrucksstark singt, beginnen die Jane-Songs zu schweben. Da steigen feine Streicherklänge aus einem imaginären Bodennebel auf, tropfen perlende Piano-Klänge auf den Boden, ertönen aber auch schneidige Gitarren und zeigt Reibeisen-Stimme Charly Maucher, dass er sowohl am Bass als auch am Gesangsmikrophon eine fabelhafte Figur macht. Tiefgehende Stimmungen sind die Stärken dieser Band, die ihr Augenmerk niemals an sinnlosen Technik-Showdowns vergeudet hat sondern stets auf atmosphärische Rocksongs setzte. Wer Jane-Songs hört, gerät ins Träumen, Schwärmen, Genießen. So funktionierten ihre großen Alben der Vergangenheit, so ist auch das aktuelle Werk Shine On konzipiert.

Reminiszenzen an ihre eigene Geschichte findet man bei Jane nicht nur musikalisch sondern auch optisch. Wie schon bei Genuine stammt auch das sehenswerte Cover-Artwork zu Shine On vom Hannoveraner Maler Dirk Pape, dessen Arbeiten unter anderem bereits Jane III (1974), Lady (1975) und Fire, Water, Earth And Air (1976) aufwerteten.

Kaum eine andere deutsche Rockband hat eine derart lange und ruhmreiche Vergangenheit wie Jane.

Entstanden im Herbst 1970, nachdem sich Bassist Klaus Hess, Saxophonist Werner Nadolny und Sänger Peter Panka von der Profigruppe Justice Of Peace getrennt hatten und nicht nur ihr musikalisches Umfeld sondern auch die Instrumente wechselten, spielte Hess fortan Gitarre, Nadolny Orgel und Panka Schlagzeug. Zur Erstbesetzung, die 1971 das Debütalbum Together einspielte, gehörte u.a. auch Bassist Charly Maucher. Jane zogen nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich und der Schweiz ganze Fanscharen hinter sich her. In den Siebzigern zählten die Hannoveraner zu den Topsellern der deutschen Musikszene.

Von den elf Alben, die zwischen 1972 und 1982 über das legendäre Deutschrock-Label ´Brain` veröffentlicht wurden, konnten mehr als zwei Millionen Exemplare verkauft werden. Veröffentlichungen wie das Debüt Together, dazu Fire Water Earth And Air und Live At Home (beide 1976) gelten als Meilensteine der bundesdeutschen Rockhistorie.

Nach wechselnden Besetzungen präsentierten sich Jane auf ihrem 2002er Album Genuine mit den Musikern Peter Panka (Gesang, Schlagzeug), Werner Nadolny (Keyboards), Charly Maucher (Gesang, Bass) und Klaus Walz (Gitarre) in der nahezu Originalbesetzung der glorreichen Vergangenheit. Auf zwei Tourneen mit ihren langjährigen Weggenossen Birth Control ließen beide Bands das magische Flair der Siebziger wieder aufleben und konnten ihre große Bühnenerfahrung unter Beweis stellen, zu hören auf Jane Live 2002 und der neuen DVD Krautrock Meeting 2004.


 Hilfe-Popup Booking: at

Amazon Suchergebnisse für: "jane"

More Results

Mehr Ergebnisse