leerbl-anim.gif
7202Seit 12.06.2005 aktualisiert 15.04.2006394 Besucher seit 28.07.2019 Hilfe-Popup 7202.bandliste.de (Bearbeiten) Hilfe-Popup Rechte: (noch niemand)DeadContent

de`facto

Neue Deutsche Härte

Deutschland 39112 Magdeburg

at35x geklickt

 

PRESSETEXT I
Es ist einer dieser Tage, die Sonne will nicht so recht und das Aufstehen fällt schwer. Jede weitere Minute im warmen Bett wird zur Ewigkeit und Wut und Trauer ob einer gescheiterten Beziehung geben sich ein Stelldichein. De’ facto kennen diese Tage und verarbeiten sie in Musik und Text. Nach wenigen Takten wird klar, dass Christof (Gesang), Marco (Schlagzeug), Nicole (Bass) und Ronny (Gitarre) eine solide Musikausbildung genossen haben. Subway to Sally grinsen vorwitzig hinterm Bettpfosten hervor und Rammstein gehen am Fenster vorbei. Auch wenn ihnen diese Vergleiche nicht gerecht werden, spielen De’ facto die Art von Rockmusik, deren ausgefranste Definiton eine größere Schublade benötigt. Ihnen reicht es nicht, eine entscheidene Wendung eines durchaus homogenen Musikgenres mitzuvollziehen und damit die Nase im Wind zu haben. Der einzige gemeinsame Nenner mit Subway to Sally, welchen sie im November des vergangenen Jahres ein gefeierter und mehr als gerechter Support waren, ist wohl eher das Spiel mit Elementen des Genres und deren Diktion. Allein von der Instrumentierung her ist de’ facto eher eine klassische Rockformation bei der progressive Riffs dominieren und liedhafte Passagen sich mit druckvollen Gitarrenwänden abwechseln. De’ facto gründeten sich sich im Frühjahr 2004 aus Teilen unterschiedlichster Bands, wobei die einzelnen Mitglieder auf bis zu 10 Jahre Bühnenerfahrung und Supports von z.B. Die Happy und Seeed zurückblicken können. Eine Maitour steht gerade an, nebst krönendem Abschluss in Wien. Dies dürfte nur ein weiterer Schritt auf dem Weg in eine durchaus sonnige Zukunft bedeuten. Dann klappt es ganz sicher auch mit dem Aufstehen.


PRESSETEXT II
De´facto verfolgen mit klarem Ziel die eigene musikalische Vorstellung auf den Punkt zu bringen. Im ersten Augenblick ist kaum zu überhören, dass die Musik durch progressive Riffs einen ordentlich Antrieb erhält. Die Stimme der Band ist letzte Instanz, die sich den Tatsachen entsprechend im Zusammenspiel mit klaren Worten und Melodien dem Gebilde anvertraut und sich mit diesem verbindet.
Es wird ab dem ersten Ton, dem ersten Riff, ab der ersten Frequenz deutlich, dass man an den geschaffenen Tatsachen nicht vorbeikommt. Unumstößlich und definitiv werden sie ihre Vergangenheiten und Vorahnungen dem Publikum mitteilen.
So unterschiedlich die Vier auch sind, so klar sind die Geschichten die sie erzählen werden. Und Fakt ist: Vier Menschen machen progressive deutsche Rockmusik. Haltlos aber nie Belanglos.


 Hilfe-Popup Booking: Christof Gebhardt

0174/9907063