18015Seit 17.03.2018304 Besucher seit 18.03.2018 Hilfe-Popup 18015.bandliste.de (Bearbeiten) Hilfe-Popup Rechte: (noch niemand)DeadContent

Lurupean Dub Stars

Dub, Reggae

Deutschland 22547 Hamburg

at1x geklickt

Demosong: SoundCloud
 

Im Jahr 1979 fing Ubass an Bass zu spielen. Schon bald produzierte erst seine ersten Stücke, von denen viele unter Verwendung verschiedener Pseudonyme veröffentlicht wurden. Im Laufe seiner Karriere war er Mitglied in zahlreichen Bands und Projekten. Er ist der Begründer des Labels Ubass Music, und besitzt sein eigenes Ton- und Mastering-Studio, wo sich und andere Künstler produziert. In seinen Kompositionen spielt der Autodidakt alle Instrumente, einschließlich Bass, Gitarre, Schlagzeug und Keyboards, selbst. Die Kombination aus Perfektionismus und Leidenschaft spiegelt sich in seinen Aufnahmen wieder, und versetzt den Hörer in neue Klangdimensionen.
Neben Dub und Reggae, den mit Ubass mit seinem Kompagnon Olle Coffi produziert, arbeitet Ubass auch intensiv an seinen Soloprojekt alternativer Music mit einer Bandbreite von Rock und Pop, über Jazz und Electronica um nur einige zu nennen.

Olivier Coffi wurde in Paris geboren und verbrachte einen Großteil seiner Kindheit in Guadeloupe, einer Insel in der Karibik, die aus der Luft betrachtet an einen Schmetterling erinnert und unter den karibischen Indianern ursprünglich aufgrund vieler Flüsse und Wasserfälle als "island of beautiful waters" bekannt war. In Guadeloupe entdeckte Ollee den Reggae. Er lernte schon früh Gitarre und Mundharmonika zu spielen, und sein Gespür für Melodie und Rhythmik lies ihn bald zu einem gefragten Session- und Livemusiker angesagter Reggae-Acts, wie U-Roy und vielen anderen Stars aus Guadeloupe, Jamaica und allen Teilen der Karibik werden. Über Paris kam Ollee dann schließlich in den frühen 80gern nach Hamburg, wo er u.A. als Gründungsmitglied von Detune und Dub Division fungierte. Hier liegen auch die Wurzeln der Zusammenarbeit von Ubass und Ollee.

Die Lurupean Dubstars bekennen sich zu ihrem Stadtteil im äußersten Westen von Hamburg, einen Bezirk mit nicht wenig sozialem Sprengstoff. In unserem Stadtteil gibt es einige weniger belastete Wohngebiete mit Einzel- oder Reihenhausbebauung und überwiegend stark belastete Gebiete. Nach Erkenntnissen der sozialen Dienste konzentrieren sich besonders in diesen Gebieten die sozialen Probleme aufgrund mangelnder sozialer Infrastruktur, Arbeitslosigkeit, des hohen Anteils von Sozialhilfeempfängern, überproportionalem Anteil Alleinerziehender, der Gewalt- und Suchtproblematik.

Lurup ist aber auch unser Stadtteil zwischen Volkspark und Klövensteen in dem wir die Inspiration für dieses Album gefunden haben. Einem Album entspannender Dub und Reggae Instrumentals, die vielleicht nur hier in Lurup entstehen konnten, weil wir hier zu Hause sind.

Peace!


 Hilfe-Popup Booking: Uwe Huebner
atwww
004940210350