leerbl-anim.gif
7066Seit 25.05.2005 aktualisiert 13.07.2008335 Besucher seit 29.07.2019 Hilfe-Popup bandliste.de/b/7066 Hilfe-Popup Rechte: (noch niemand)DeadContent

Gasmac Gilmore

Rock, Crossover

Österreich 1140 Wien

at

 

Gogol Bordello meets Kaizers Orchestra meets System of a down. Die explosive Mischung, welche Gasmac Gilmore hier zusammenmixen, macht Lust darauf, sofort vom Bürosessel aufzuspringen und den nächsten Live-Termin des Quartetts ausfindig zu machen. (SLAM Nr. 38/2008 Stephanie Bürgler)

Nach dem Aufsehen erregenden Splatter-Animationsvideo Zirkus sowie der gleichnamigen Single (2004) und dem Album „Little Lucy“ (2006) präsentieren Gasmac Gilmore ihr neues Album „about boys and dogs“.
Auf „about boys and dogs” spielen die vier Wiener über Genregrenzen zwischen Ost und West hinweg, sprühen vor beschwingten Riffs und schrägen Hooklines und schlagen Brücken zwischen sanften Balladen und hemmungslosem Balkanrock, zwischen wütenden, aus der Hüfte geschossenen Punksalven und humorvoll grotesken Folklore-Attacken.

Mitreißend spielfreudig geben sich Gasmac Gilmore auch live - halsbrecherische Stunts, absurde Tanzeinlagen und irrwitzige Breaks sind garantiert, wenn Gasmac Gilmore bei Spontan-Konzerten wie in der Wiener U-Bahn oder auf einem Schiff am Donaukanal, bei intimen Clubgigs oder auf Open-Air-Bühnen die Bildfläche betreten.

Für die neuen Songs haben Gasmac Gilmore ihr Line-Up umgestaltet: Gitarrist Elias Berner wurde zur Band geholt, Gastmusiker wie Posaunist Martin Schiske (No Head On My Shoulders) und Florian Berner (Hugo Wolf Quartett) am Cello erweitern die musikalische Bandbreite. Das Mastering steuerte die Skyline Tonfabrik (Beatsteaks,Madsen, Naked Lunch, uvm.) bei. Das Ergebnis des Experiments vereint tanzbaren Balkanpunk, Rock und Ska mit Instrumenten wie Mandoline, Akkordeon, Posaune und Cello.

Members: vox, guit. - Matthias Wick; guit. - Elias Berner; bass - Ronald Ralis; dr., samples - Max Berner