leerbl-anim.gif
6151Seit 07.03.2005 aktualisiert 26.06.2006361 Besucher seit 30.07.2019 Hilfe-Popup bandliste.de/b/6151 Hilfe-Popup Rechte: (noch niemand)DeadContent

Fire In The Attic

Screamo

Deutschland 53111 Köln

at13x geklickt

 

Oktober 2003 – Geburtsstunde von Fire In The Attic. Die fünf Bonner legten einen Blitzstart hin. Nach nur drei Monaten war die Debut-EP „Decision & Action" im Kasten und erschien im April 2004 bei REDFIELD RECORDS in Düsseldorf.
Die erste Auflage von „Decision & Action" war bereits nach sechs Wochen vergriffen und musste nachgepresst werden. Mittlerweile steht die vierte Auflage an.

Aber auch live hat man sich einen Namen gemacht, den das Quintett bietet eine Live-Show die sich gewaschen hat, inklusive fliegender Gitarren, blutiger Hände und jede Menge Schweiß. Fast jede freie Minute wurde auf den Autobahnen auf dem Weg zu einem Konzert verbracht. Ihre Tour 2004 umfasste ca. 50 Shows in sechs Monaten!

Auch die Liste der gespielten Supportslots ist beeindruckend:
FITA spielten unter anderem den Deutschland-Support der Kanadier Billy Talent und den der Emocorehelden Taking Back Sunday. In der Schweiz supporteten sie Coheed and Cambria, die Abräumer des Jahres 2004. Auf der VISIONS-Party teilten sie die Bühne mit Aereogramme und eröffneten ausserdem u.a. für Hot Water Music, Waterdown, Standstill, Tribute To Nothing, On The Might Of Princes uva.