leerbl-anim.gif
11696Seit 26.09.2007 aktualisiert 28.05.2009689 Besucher seit 29.07.2019 Hilfe-Popup bandliste.de/b/11696 Hilfe-Popup Rechte: (noch niemand)DeadContent

Fahrenheit 212

Deutschrock, Hard Rock, Neue Deutsche Härte

Deutschland 15517 Fürstenwalde/Spree

at34x geklickt

Demosong: MySpace
 

Neues von FAHRENHEIT 212
Projekt Rapa Nui

Rapa Nui. Die abgelegenste Insel der Welt. Zu finden auf dem Rücken des
Südpazifik. Eine Kultur und ein Land, die viele Fragen aufgeworfen haben,
welche selbst von erfahrenen Gelehrten bislang nicht geklärt werden konnten.
Die Brandenburger Band FAHRENHEIT 212 reist vom 05. bis 25. April
2009 zur Osterinsel Rapa Nui und nach Chile und ist somit die erste deutsche
Rockband auf Rapa Nui, und dieses geschieht genau 287 Jahre nach der
Entdeckung der Insel durch Roggeveen am Ostersonntag im Jahr 1722.
Auf der Insel und in Chile präsentieren die Künstler die Single und weitere Songs live. Als besonders geehrt dürfen sich die Musiker fühlen, da sie am 16.April in Santiago de Chile im bekannten „Victor Jara“ Stadion spielen werden. Immer gemeinsam mit HeReHaRa, der FAHRENHEIT 212 im Sommer 2008 für drei Monate in Deutschland besuchte.

Feinste handgemachte Rockmusik mit deutschen Texten charakterisiert die
Songs auf der Single. Als noch nie da gewesenes Highlight interpretiert der
Sänger der Band gemeinsam mit HeReHaRa eine alte, um komponierte
Volksweise in der Sprache der Rapa Nui „Ka Hoki Mai“.
Des Weiteren findet man einen alten Bekannten Titel auf der Single.
„Sehnsucht“ - so der Name -, vielen noch bekannt durch Purple Schulz. Er
Fand das Projekt mehr als interessant und gab der Band die Bearbeitungs-und Vervielfältigungsrechte.

Das Projekt wird gefördert durch die Stadt Fürstenwalde, die Stiftung der Sparkasse Oder-Spree und weitere private Sponsoren. Projektpartner ist die Kulturfabrik Fürstenwalde. Ziel der Förderung durch die Partner ist vor allem, dass die Projektergebnisse das Kennenlernen und Verstehen von fremden Kulturen, Traditionen und Lebensweisen ermöglicht sowie die Auseinandersetzung mit Fremden- und Ausländerfeindlichkeit befördert.

Im Anschluss an die Reise startet mit der Record Release Party sowie einer Single Veröffentlichung am 16.05.2009 im Werk 9 in Berlin die Tour
„KA HOKI MAI“. Die Band wird vor der Projekt Präsentation an insgesamt 8 Kulturhäusern und Jugendzentren ihre Songs Live vortragen. Begleitet wird die Band von einem Support. Die chilenische Combo La-Mula (Der Esel). Sie wollen beweisen das ihre chilenische Cumbia mit Ska Einflüssen gut zu deutschsprachiger Rockmusik passt.

Am 11. 07.2009 werden dann in der Kulturfabrik erstmals die Projektergebnisse vom Kulturaustausch umfassend der Öffentlichkeit präsentiert, die auch den Höhepunkt beim diesjährigen Friedensfest der Kulturen am 13. September 2009 open air am Domplatz in Fürstenwalde bilden werden.



 Hilfe-Popup Booking: S.M.M.selfmademusic / Herr Gerling, Herr Garbe
at
03361739857