leerbl-anim.gif
13651Seit 23.04.2009782 Besucher seit 29.07.2019 Hilfe-Popup bandliste.de/b/13651 Hilfe-Popup Rechte: (noch niemand)DeadContent

Ecki Stieg

Gothic Rock, Classic Rock

Deutschland 31603 Diepenau

at22x geklickt

 

Biografie - Ecki Stieg
Erste Jahre
Stieg studierte nach seinem Abitur Sozialwissenschaften (Schwerpunkt Sozialpsychologie) an der Universität Hannover. Zeitgleich begann seine journalistische Laufbahn zunächst als Mitarbeiter, später als Redakteur und Chefredakteur des Veranstaltungsmagazins „Schaumburger News“, zudem war er freier Mitarbeiter diverser Magazine, wie z. B. Spex oder Tempo. Ecki Stieg interviewte zwischen 1982 und 1986 ca. 350 internationale Künstler, darunter David Bowie, Nico, Kim Wilde, R.E.M., Serge Gainsbourg, U2, Brian Eno, The Cure, Bryan Ferry etc.
Musikalische Laufbahn
1986 war Ecki Stieg eines der Gründungsmitglieder der Redaktion von Radio ffn. Als Musikredakteur war er Entscheidungsträger für das gesamte Tages- und Nachtprogramm sowie für die Spezialsendungen. Zugleich machte er sich als Entdecker und Förderer neuer, richtungsweisender Bands und Strömungen einen Namen. Mit der Sendung „Grenzwellen“ erreichte er Kultstatus und förderte neue deutsche Bands wie Deine Lakaien oder Wolfsheim massiv.
Gleichzeitig veröffentlichte Stieg mehrere erfolgreiche CD-Compilation-Serien, wie z. B. „Electrocity“ oder „Night Of Darkness“ und nahm 1995 zusammen mit dem Musiker Axel Machens (Breathe, Placebo Effect) unter dem Projektnamen Accessoires das Album „Vendetta“ auf.
Von 1992 bis 1995 war er als Verkehrssprecher im Frühstyxradio, einer Comedy-Produktion von Radio ffn, zu hören.
Nach seinem Ausstieg bei Radio ffn 1997 führte er die „Grenzwellen“ als erfolgreiches Online-Magazin weiter und war einer der ersten deutschen Journalisten, die ein derartiges Portal errichteten. Mittlerweile hat sich die Seite „Grenzwellen“ als kommerzielles Download-Portal für unabhängige Musik etabliert.
Entwicklung bis zur Gegenwart
Seit 1998 schreibt er für die Independent-Zeitschrift Zillo und recherchierte und erarbeitete zahlreiche Biografien für das im Januar 2000 veröffentlichte Lexikon „Zillo Soundnavigator“, sowie zahlreiche Essays für die Buchreihe "Gothic" (Schwarzkopf & Schwarzkopf). Zudem veranstaltet Ecki Stieg regelmäßig bundesweit „Grenzwellen“-Abende und Lesungen (Essays), gelegentlich ist er auch auf NDR Info als Moderator tätig.
Für die Musikgruppe Welle:Erdball wirkte er an deren Alben Tanzpalast 2000 (1996) und Die Wunderwelt der Technik (2002) mit. Dabei spricht er, in fiktiven Radiosendungen, den Moderator.
2003 nahm er, als Geburtstagsgeschenk für seine jetzige Frau, neue Songs mit George Kochbeck ehemals `Georgie Red`/ `Lake`, auf.
2007 begibt sich Stieg auf eine ausgeprägte Lesereise zusammen mit Ernst Horn.
Ecki Stieg ist verheiratet und hat eine Tochter, seit Anfang 2006 lebt er mit seiner Frau Dagmar in Linsburg im Landkreis Nienburg/Weser.


 Hilfe-Popup Booking: Cord Damke
atwww
05777 9530