leerbl-anim.gif
3357Seit 05.05.2004 aktualisiert 26.03.2006510 Besucher seit 30.07.2019 Hilfe-Popup bandliste.de/b/3357 Hilfe-Popup Rechte: (noch niemand)DeadContent

Die Partysahnen

Skapunk, Punk Rock

Deutschland 54290 Trier

at18x geklickt

 

Die Partysahnen sind fünf junge, gutaussehende Musiker aus Trier, die drauf und dran sind mit ihrer Musik die Welt zu verzaubern…

Die Formation "Die Partysahnen", bestehend aus Tobir Trichter (Bass, Gesang), Bebo Softmachine (Schlagzeug, Gesang), Auge (Gitarre), Steinbussi (Gitarre, Gesang) und Sir Nüske (Keyboards, Gesang), wurde im Dezember 1998 in Trier gegründet. Ihren anfänglichen Punkzeiten entwachsen, kann die Band in ihrem fünften Jahr des Bestehens auf ein reichhaltiges Repertoire an Eigen-kompositionen in deutscher Sprache zurückgreifen. Ihre popularmusikalischen Lieder vermischen in melodischer Weise Elemente des Punk, Rock und Ska. Stilistisch ist eine gewisse Nähe zu den Ärzten, den Schröders und Tocotronic unverkennbar. Musikalisch sehen sich die fünf Mittzwanziger nicht nur erst am Anfang ihrer Karriere sondern auch die Zeit gekommen, solch große Bands auf das zweite Siegertreppchen zu verbannen.
Nach vier, in spartanischer Eigenproduktion produzierten Demo-Alben, einem Live Album, einem Best of Album, einer Live-DVD und einem Musikvideo wird am 16. Oktober 2004 das erste Studioalbum der Partysahnen auf dem bandeigenen Label Dichthafen Records erscheinen. "Porno im Akkord" fasst 14 Höhepunkte der ersten fünf Jahre des musikalischen Schaffens der Partysahnen in radiotauglicher Soundqualität zusammen.
Neben Melodien mit Ohrwurmqualität liegt die eindeutige Stärke der Partysahnen in ihren berüchtigten, schweißtreibenden, chaotisch-charismatischen Bühnenshows. Getreu dem Motto: "Wer gibt zu erst auf, das Publikum oder Wir?" haben Sie bislang noch jedes Publikum überzeugt.

Diskographie
• "Wir beugen uns keiner Erpressung" (1999)
• "Kindergeburtstag" (1999)
• Doppelalbum "Legendium" und "Du weißt schon was ahnt - Live" (2000)
• "8 Monate in Trier" (2003)
• "Vom Aussterben bedroht…" (2003)
• DVD "Live in WHV" (2004) und Video "Mühlenpogo" (2004)
• Studioalbum "Porno im Akkord" (VÖ 16. Okt. 2004) - Single "Keine Rockstars"