leerbl-anim.gif
1959Seit 01.08.2003 aktualisiert 27.05.2007310 Besucher seit 01.08.2019 Hilfe-Popup bandliste.de/b/1959 Hilfe-Popup Rechte: (noch niemand)DeadContent

Die Kosmonauten

Rock & Roll
60s surf, Beat

Deutschland 04229 Leipzig

at56x geklickt

Demosong: MP3
 

Presseinfo Kosmonauten


Weltraumbahnhof Baikonur 1964.
4 russische Raumfahrer betreten in streng geheimer Mission einen streng geheimen Raketentyp (Iwanowo ZK 12), der so streng geheim ist, dass nicht einmal der russische Geheimdienst etwas davon weiß.
Es geht um die Erforschung und Bergung suborbital stellaren Weltraumnebels im Sternzeichen des Ophiuchus zur Stahlhärtung und Weiterverwendung desselben in den linken Moskwitschtüren. Damals ein revolutionärer Gedanke, der in Zeiten des kalten Krieges den Seitenaufprallschutz russischer Automobile um Dekaden vor den der westlichen Konkurrenz katapultiert hätte.
Die vier Kosmonauten betreten die Rakete.
Die Düsentriebwerke starten mit lautem Getöse. Unter ungeheurem Lärm hebt sich das Gefährt scheinbar schwerelos in den ukrainischen Nachthimmel, und entfleucht - immer kleiner werdend- im Kosmos.
Doch da... plötzlich, wie aus dem Nichts, ein greller Blitz gleißenden Lichtes!
Danach... Stille,... Nacht.
...Was war passiert?
Eine Sperrholzplatte am unteren Flexbeuger des Innenflügels hatte sich gelöst und eine Zeit-Raum-Anomalie verursacht. Die ZK 12 war verschwunden.

Bleilochtalsperre, Thüringen 1999.

Majestätisch liegt der Stausee im flimmernden Abendrot dieses letzten warmen Septembertages. Nichts vermag die Idylle zu trüben, so scheint es zumindest...
Ein dumpfes Donnern erklingt, der Himmel reißt auf und gibt einen glühenden Feuerball preis, der mit ungeheurer Wucht in die Fluten des Sees schießt.
eine Rauchwolke verhüllt das Ufer.
Aus dem milchigen Qualm erscheinen 4 Silhouetten, die, näherkommend, in ihren edlen weißen Raumanzügen zweifelsfrei als Kosmonauten zu erkennen sind.
1964 bis 1999.
Reisende durch Zeit und Raum.

Mitgebracht haben sie die Musik aus ihrer Zeit: Instrumentalmusik im Stile der Sechziger, Beat, Twang, Twist, Surf. Und die Musik aus ihrer Heimat: Osteuropa, Russische- und Zigeunermusik. Veredelt wird das extraterrestrische Gemisch mit einer deftigen Portion Rock 'n' Roll. Inzwischen haben sie die Tanzsäle der Republik mit insgesamt über 100 Konzerten in allen Himmelsrichtungen erobert. Wo auch immer die Raumkapsel der Kosmonauten einschlägt, die Party ist garantiert.


Die Kosmonauten sind:

Henry Kowalcik: Vocals, Leadguitar
Epiphone ES-295 Gold
Fender Twin Reverb 1965
Komponist und Übungsleiter
Image: der Nachdenkliche

Sladko Stanislawsky: Bass, Weltraumorgel
Jolana Iris Bass 1973
Dynachord Bassamp mit Hohner Bassbox
Frontmann und Schwarm aller Mädchen
Image: der "crazy freak"

Bogumil Stravkowic: Schlagzeug
Ludwig Classic Maple
Amati Standard,
Energiebündel und Stimmungskanone
Image: der Sportliche

Iwan Iwanow: Fender Jazzmaster
Bel Amp
ruhiger, besonnener Part
Image: der große Bruder

Veröffentlichungen

Album: "Geschichten die das Leben schreibt"
"The Continetal Magazine #14"


 Hilfe-Popup Booking: tony tornado
atwww