leerbl-anim.gif
14613Seit 06.03.2010 aktualisiert 15.03.2010502 Besucher seit 01.08.2019 Hilfe-Popup bandliste.de/b/14613 Hilfe-Popup Rechte: (noch niemand)DeadContent

Daddy

Rock
Americana, Rootsrock

USA  Nashville, Tennessee

at16x geklickt

Demosong: MySpace
 

Daddy - For A Second Time
Zweites Album (2009) des Americana-Quintetts um die nicht gänzlich unbekannten Protagonisten Will Kimbrough und Tommy Womack, 10 gestandene Roots-Rock-Tracks incl. eines Gastauftrittes von Todd Snider. “Daddy is Americana as its roots-rockingest best – honest music that makes its case with equal chops and smiles.” (Los Angeles Daily News)

(Rock/Roots Roots/Southern Rock) 2009 Cedar Creek Music - in solch einer starken Qualität kann sich All American/Old School Roots`n Roll auch heutzutage immer wieder gerne blicken lassen; oh ja, sehr gerne! DADDY, das sind die beiden von unzähligen (auch jeweils Solo-) Projekten bekannten Macher Will Kimbrough & Tommy Womack (beide Electric Guitars, Lead Vocals, auf zwei/drei Nummern auch mal akustische Gitarren) sowie ihre drei Mitstreiter: John Deaderick (Orgel, Klavier), Dave Jacques (Bass) und Paul Griffith (Drums) - allesamt "Alt.Outlaw"/Alt. Country/Roots-Urgesteine der prosperierenden East Nashville Scene. Alles, was es zu ihnen zu sagen gibt, habe ich vor fast vier Jahren anlässlich ihres Livealbums `At The Women`s Club` beschrieben. Jeder, der sich auch nur ansatzweise für diese Art Nashville-Musik interessiert, wird in den letzten zwei Dekaden zwangsläufig über ihre Namen gestolpert sein! Große Freude daher, dass DADDY also nicht nur als ein One-Off-Projekt in die Geschichte eingehen, sondern nun sogar ein Studioalbum mit 10 ausgewachsenen und komplett neuen Nummern präsentieren und - wie man hört - damit auch auf Tour gehen wollen. 10x Südstaaten-motivierter R&R mit Boogie, Roadhouse Blues, etwas Country Rock und Gospel. Auf `I Want To Be Clean` ist Todd Snider (Acoustic Guitar, Harmonica, Lead Vocals) willkommener Stargast. Passt!!

Daddy - At The Women`s Club
(Rock/Guitar Rock/Roots) 2005 Cedar Creek Music - Daddy, das ist die absolut großartige Reunion der beiden Nashville Alt.Outlaws Will Kimbrough & Tommy Womack, die sich seit den frühen 90ern kennen und zusammen die Bis-Quits gründeten (`The Bis-Quits`, 1993 auf Oh Boy). Auf ihren diversen Solo-CDs danach haben sich die beiden meist gegenseitig unterstützt, aber erst nun wieder eine richtige eigene Band gegründet - mit 3 absolut hochkarätigen Nashville Studiomusikern: John Deaderick (Piano, Orgel), Dave Jacques (Bass) und Paul Griffith (Drums). Alle Alben mit ihren Credits auflisten, hieße hier die Seiten zu sprengen. In dieser Quintettformation haben sie am 18./19.02.2005 zwei denkwürdige Konzerte im Women`s Club zu Frankfort in Kentucky gegeben: ausnahmslos elektrischer Rock`n Roll mit viel Southern Blues, Boogie, Roadhouse Rock und etwas Country. 14 Tracks (65 Minuten total) wurden auf dieses Album gebannt, darunter mit `The Powers That Be` nur ein altes Bis-Quits-Stück sowie `Ooh La La` von den Faces und als Abschluss das gospelige `Gloryline`. Alle anderen Nummern sind neue Kompositionen der beiden Protagonisten, auch das "in der Nachbetrachtung war einiges immer noch besser als heute"-hafte `I Miss Ronald Reagan`. American Old School R&R in einer echten Sternstunde!!


 Hilfe-Popup Booking: Mary @ The Granata Agency
at