leerbl-anim.gif
3947Seit 05.07.2004 aktualisiert 31.01.2006430 Besucher seit 29.07.2019 Hilfe-Popup bandliste.de/b/3947 Hilfe-Popup Rechte: (noch niemand)DeadContent

Crickmay

Thrash Metal, Hardcore Punk

Deutschland 80 München

at17x geklickt

Demosong: HTML-Link
 

crickmay
Im Herbst 1999 entschlossen sich fünf motivierte Musiker dazu, ihre Kreativität in andererleuts Ohren auszutragen. Bis zum ersten Auftritt verstrich nur wenig Zeit. Der Erfolg auf der Bühne gepaart mit der Gewissheit, einmal die großen Bühnen zu rocken, spornte crickmay an. Seither konzentriert sich die Arbeit der fünf Musiker auf Songs, Arrangements und Bühnenshows, die die Rockwelt neu definieren sollen. Dabei blieb einiges auf der Strecke: Neben Privatleben, Nerven und literweise Schweiß war auch das eine oder andere Bandmitglied dabei, das daraufhin seinem eigenen Weg der musikalischen Entwicklung entgegenging. Die Neubesetzungen brachten neue stilistische und musikalische Elemente, die den weiteren Verlauf der Entwicklung positiv beeinflussten.

Eins stand von Anfang an fest: Der Proberaum sollte nicht hauptsächlicher Austragungsort ihrer tiefdruckartigen Stimmungsausbrüche sein; Bühnen müssen zittern und der Schall soll wie ein Donner durch die Ohren all jener schießen, die auf den Geschmack vollendeten Groovecores gekommen sind. Diese Mixtur aus pulsierenden Beats und eingängigen Riffs wird durch ergreifende Melodien ergänzt, die den Hörer im Handumdrehen zum Mitsingen veranlassen. Das gesangliche Spektrum reicht von Shout-Attacken bis zu Gänsehautmelodien. In Kombination mit deutschen Texten wird crickmay zu einer Band, die den Musikmarkt revolutioniert.

Unzählige Konzerte im Raum München pflastern den Weg, auf dem crickmay sich ihre Fangemeinschaft zusammengespielt haben. Sie spielten bisher überwiegend kleinere Clubkonzerte und Festivals, einige Bandwettbewerbe, darunter auch das Emergenza, bei dem sie 2003 im Finale den 2. Platz erreichten. Entscheidend jedoch ist: Egal wie groß die Menge ist, egal welche Vorband oder welcher Hauptakt spielt, crickmay überzeugen jedes Publikum: Ob im Vorprogramm von den Emil Bulls, TAE, Face Invadors oder Schandmaul oder als Hauptakt des Campusfestivals der Universität Dresden.

Fleiß beweisen crickmay nicht nur live, sonder auch im Studio. Drei CD-Produktionen, darunter 2 Demos, sind bisher erschienen und werden auf den Konzerten stetig verkauft. Ihr Debutalbum „Serotonin“ erntete im Herbst 2004 auf der Release-Party reichlich Anerkennung. Das Konzert am 2. Oktober im Münchner Backstage Club war bis auf den letzten Platz gefüllt.

Nun ist es an der Zeit, auch die Gebiete jenseits der Bayernmetropole zu erschließen. Crickmay wird im kommenden Jahr Konzerte in ganz Deutschland rocken: Auf Festivals, in Clubs und sonstigen Plätzen, die nur im entferntesten für ihre musikalische Darbietung geeignet erscheinen.


 Hilfe-Popup Booking: at