leerbl-anim.gif
190Seit 22.11.2002 aktualisiert 21.02.2007942 Besucher seit 01.01.2015 Hilfe-Popup 190.bandliste.de (Bearbeiten) Hilfe-Popup Rechte: (noch niemand)DeadContent

Carpathian Dream

Alternative Rock, Alternative Metal

Deutschland 31582 Bremen/Hannover - Nienburg/Weser

at20x geklickt

Demosong: MP3
 

Carpathian Dream wurden 1998 als eine Dark/Gothic Metal Band mit klassischen Keyboard-Einflüssen gegründet. Um die Stilrichtung genauer in eine „so genannte“ Schublade einordnen zu können, würden wir sie als „Neoklassischen Dark Metal“ bezeichnen. Unsere erste Demo-CD „THE CARPATHIAN AWAKENING“ haben wir 1999 unter der Leitung von Michael Coreen aufgenommen.

Unsere zweite Demo-CD „FROZEN TEARS“, die wir im Dezember 2000 eingespielt haben und die ebenfalls von Michael Coreen produziert wurde, hat zahlreiche positive CD-Kritiken von Online- und Printmagazinen aus Deutschland, Schweiz und Österreich (u.a. Legacy, Eternity, The Dark Site, Amboss, Heavy, oder was?, Vampster, Metalglory, Twilight-Magazin, Metal-Inside, Blooddawn, Metalius, Walls of Fire) bekommen und bestätigen durchaus die Qualität unserer Musik. Mit der Demo-CD „Frozen Tears“ entwickelten wir auch unsere Musikrichtung weiter und verzichteten seitdem auf den Einsatz von permanentem Keyboardsound.

Seitdem stehen CARPATHIAN DREAM für „alternativ und rockig angehauchten Metal“. Musikalisch sind wir nicht so leicht in eine bestimmte Schublade zu stecken. Der Anspruch von uns ist es auch nicht, die Musik neu zu erfinden oder wilde Frickelorgien abzuliefern, sondern geradlinige Songs mit hohem Wiedererkennungswert abzuliefern.

Unsere Musik ist durch diverse Einflüsse aus dem Rock- und Metal-Genre angehaucht und wir versuchen diese Elemente so innovativ wie möglich zu vereinen, um eine interessante und eigenständige Mischung zu präsentieren. Dabei finden sich auch unsere musikalischen Vorlieben in den Songs wieder, wobei uns auch nicht scheuen Neuland zu betreten und eher überraschende Elemente in die Songstrukturen einfließen zu lassen. Unsere Musik gehört zu jener Sorte, die mit jedem Mal hören und rotieren des Silberlings im CD-Player wächst und neue Überraschungen für den Hörer parat hat. Melancholie wechselt sich gekonnt mit Dynamik, ruhige Breaks mit dynamischen Gitarrenparts ab. Aber vor allem bieten unsere Songs schöne Melodien, die den Zuhörer fesseln können. Mal traditionell, mal ungewöhnlich. Vor allem aber auch überraschend. Unsere Songs bieten für jeden Geschmack etwas. Es fehlt nicht an der nötigen Dynamik, die den Arsch in Bewegung bringt, aber auch nicht an ruhigen Parts, die zum „träumen und chillen“ einladen. Kurz gesagt: Tanzbeine werden geschwungen, Köpfe können zum wackeln gebracht werden, und das alles könnt ihr mit uns erleben.

Auf unserem neuen, Ende Juli 2004 veröffentlichten Album „A Story About Those Who Tell“, was in Eigenregie produziert und bei Starfish Music veröffentlicht wurde, führen wir diesen bereits eingeschlagenen musikalischen Weg noch konsequenter weiter. Als Glücksgriff erwies sich dabei unsere neue Sängerin Christine Gramatke, die den Songs mit ihrer Stimme das nötige Feeling verleiht. Themenkomplexe wie verlorene Liebe und die Schattenseiten des Lebens ziehen sich wie ein roter Faden durch unsere Texte. Eine professionellere Aufmachung rundet das Gesamtbild der CD ab. Zusätzlich konnten wir mit Starfish Music aus Bremen hilfreiche Unterstützung für den Vertrieb der CD gewinnen.

An dieser Stelle wollen wir noch einige kleine Errungenschaften erwähnen:
Im Juni 2001 haben wir den Berenstark-Newcomer-Contest in Hannover gewonnen. Eine fachkundige Jury aus Presse, Radio, Online-Magazinen und lokaler Musikförderung haben CARPATHIAN DREAM in den Rubriken Eigenkomposition, technische Fähigkeiten, Spielfreude, Präsentation und Interaktion mit dem Publikum auf das oberste Podest gehoben. Unser Song „ORCHID FIELD“ von der Demo-CD „Frozen Tears“ errang in den Independent Hannover-Charts von Radio Flora für zwei Monate den Platz an der Sonne. Als Erfolgserlebnis können Carpathian Dream auch die Teilnahme am „BATTLE OF BANDS III – Contest“ vom SONIC SEDUCER werten. Unter mehr als 400 Bewerbungen aus ganz Europa, den USA und Mexiko wurden die besten 50 Bands ausgewählt und im Sonic Seducer mit Mp3-Files vorgestellt. Unser Song „ORCHID FIELD“ belegte in der Endabrechnung einen hervorragenden 15. Platz.

Von den diversen Samplern, wo Carpathian Dream sich schon verewigt haben, möchten wir doch hier einen ganz besonders erwähnen:
Der Band-Unity-Sampler „BREAKING THE SILENCE VOLUME 1“ ist Anfang Mai 2004 über Dynalex erschienen. Absolut erstklassige deutsche Underground-Bands präsentieren sich hier auf einem einmaligen Projekt, was der Weiterführung bedarf. Supportet wird das ganze u.a. vom ROCKHARD, Sonic Seducer und dem großen Label Century Media. Das besondere dabei ist, das von den Erlösen, der Nordoff-Robins-Stiftung, die autistische Kinder mit Musik therapiert, 1 Euro pro verkaufter CD zu Gute kommt.

Discografie

1999 „The Carpathian Awakening“ Demo-CD
2001 “Frozen Tears” Demo-CD
2002 “Into the Dark Seasons IV” Twilight-Sampler
2002 “Metal X-Mas Invasion” Berenstark-Sampler
2003 “Muchstock-Sampler”
2004 (Mai) “Breaking the Silence Vol. 1” Band-Unity (supported by Century Media, Rock Hard, Sonic Seducer)
2004 (Juli) “A story about those who tell” CD

Line-Up

Christian Wessel, Jhrg. 1981, vocals
Christine Gramatke, Jhrg. 1983, vocals
Jens Schwanbeck, Jhrg. 1981, lead-guitar & programming
Marc Fortmann, Jhrg. 1979, rhythm-guitar
Oliver Grimm, Jhrg. 1982, drums
Stefan Thiele, Jhrg. 1981, bass