leerbl-anim.gif
4781Seit 07.10.2004 aktualisiert 25.03.200620 Besucher seit 31.07.2019 Hilfe-Popup 4781.bandliste.de (Bearbeiten) Hilfe-Popup Rechte: (noch niemand)DeadContent

All*Joines

Pop Punk

Deutschland 76646 Bruchsal

at8x geklickt

 

Innerhalb von zwei Jahren Bandgeschichte gelang es den alljoines aus dem Badischen Bruchsal, sich in der Region einen Namen zu erspielen. Publikumspreise, Jurypreise, die Teilnahme am Deutschlandfinale des Emergenza-Wettbewerbs, Platz zwei aus 600 Bands beim HouseOfAudio-Festival, Platz vier aus 500 Bands beim play-live Landes-Finale und der Sieg beim großen Karlsruher Newcomerfestival incl. Sonderpreis für „besten Gesang“ sind dabei die Eckdaten.

Mit Vorbildern v.a. aus der amerikanischen und nordeuropäischen PopPunk – Szene GreenDay, NewFoundGlory, Millencolin, weiter beeinflusst von vielen anderen Stilen fühlt sich die Combo auf größeren und kleineren Bühnen merklich wohl.

Eine große sich ständig erweiternde enthusiastische Fanbase, die regelmäßig in Fanbussen mitreist und die gleichzeitige Akzeptanz bei fremdem Publikum drücken dem Vierer eindeutig den Stempel „absolute Live-Band“ auf, was sie auf zahlreichen regionalen und überregionalen Konzerten immer wieder neu unter Beweis stellen.

Den Pfeffer immer ausreichend im Arsche packen die Jungs, bei denen die Chemie augenfällig stimmt, mehrstimmigen Gesang, fette melodiöse Gitarren, ein treibendes Schlagzeug, Spielfreude und schwarzen Humor in absoluten Ohrwurmkrachern zu einer dynamischen Mischung zusammen, die allerseits und allerorten für Bewegung sorgt.

Sie haben die angesagten Clubs Schwimmbadclub HD, substage KA, LKA Longhorn Stuttgart, Kammgarn Kaiserslautern etc. genauso gerockt wie große Open Airs wie die Hauptbühne des bundesweit größten UD - Festivals „Das Fest“ in Karlsruhe, das Pforzheimer Marktplatzfest u.v.m. Die Bühne teilten sie dabei mit Bands wie „Wir sind Helden“, „Not Available“, „Die Happy“, „skin of tears“,...
Nach diversen Demoaufnahmen in Eigenregie und Beiträgen auf (Skate)Punk – Samplern von Stuttgart bis Köln wurde im Mai 2004 das erste Album vom Karlsruher Szeneguru Andi Schorpp produziert und findet seither regen Absatz.