leerbl-anim.gif
9808Seit 02.07.2006 aktualisiert 02.07.200611 Besucher seit 31.07.2019 Hilfe-Popup 9808.bandliste.de (Bearbeiten) Hilfe-Popup Rechte: (noch niemand)DeadContent

Adrien Son

Alternative Rock

Deutschland 49824 Emlichheim

at14x geklickt

Demosong: link
 

Ende 2004 beschlossen Florian Boukamp und Marco Boonstra (ehem. Moonhead) sich nach langer Proberaum- und Musikabstinenz wieder einmal im Proberaum zu versammeln und Musik zu machen. Zu zweit "jammt" es sich gut, erste Songideen wurden festgehalten. Allerdings machen ein Schlagzeug und ein singender Gitarrist noch keine komplette Band aus.
So kam es, dass kurzerhand Bassist Hermann Velsink (ehem. Moonhead /Perpetuum Overdose) mit ins Boot geholt wurde. Die Rhythmik stand fest, die Songs nahmen erste Formen und Strukturen an. Und doch schien hier und da immer noch etwas zu fehlen! Mit Henning Pohlmann (ehem. Perpetuum Overdose) wurde sowohl ein Keyboarder als auch Gitarrist gefunden was der Band die Flexibilität gab je nach Songanforderungen einsetzen zu können was sie wollten.
Das Line Up stand, die Songs wurden fertig, die ersten Auftritte waren ein voller Erfolg. Bereits nach vier Auftritten belegten die Jungs den zweiten Platz beim "Local Vision Song Contest" und wurden für Auftritte mit namenhaften Bands wie "Die Schröders" oder "Der Fall Böse" gebucht. Nachdem die vier sich als "BOON" einen regionalen Namen geschaffen hatten ging es im Oktober 2005 dann nach Hannover ins Studio, um gemeinsam mit Frank Bornemann und dem Horus Sound Studio Artist Development Team die erste professionelle Demo aufzunehmen. Dass es für die Jungs der erste professionelle Studioaufenthalt war ist am Ergebnis kaum zu hören. Allerdings stellte man nach kurzer Zeit fest, dass der Name “BOON" schon von einer schweizer Kapelle verwendet wurde. Ein neuer Name mußte also her - und zwar schleugist. Nach vielen Überlegungen einigte man sich auf den Namen "Adrien Son", angelehnt an der legendären Schlußszene aus dem ersten Rocky Film.
Hermann Velsink und die Band mußten sich Ende 2005 aus zeitlichen Gründen leider von einander trennen. Dieser Rückschlag wurde jedoch verkraftet und mit Peter Otte ein entsprechender Ersatzmann gefunden, der sich sehr schnell in die Musik der Band eingefunden hat und mit langjähriger Band- und Bühnenerfahrung sowie großem musikalischen Gefühl die richtige Wahl darstellt. Und was macht Adrien Son aus? Spaß auf der Bühne, treibende Rhythmen, rockende und niemals unmelodische Gitarren und Gesang, der einen nach den ersten Tönen nicht mehr los läßt und im Ohr bleibt.
Kurz gesagt - Adrien Son rockt! Trust in us!